Medizinische Hypnose - Hypnotherapie

Hypnotherapie ist eine Methode, die mithilfe von Hypnose einen Trancezustand einleitet. Die Trance ist ein Bewusstseinszustand, in dem die Aufmerksamkeit im höchstmöglichen Maße auf einen bestimmten Bereich fokussiert ist.

Trance ist ein natürlicher Zustand

Jeder begibt sich (mehrmals täglich) in einen solchen Zustand, z.B. beim Lesen eines spannenden Buches, beim Sport, oder z.B. wenn man vor einer Prüfung aufgeregt ist. Trance ist also ein natürlicher Zustand der regelmäßig auftritt.

Tiefenentspannung & Bauchgefühl

Bei der Hypnotherapie wird dieser Zustand in Kombination mit tiefer Entspannung genützt, um mit dem Unbewussten in Kontakt zu kommen und eine Lösung für ein bestimmtes Problem herbeizuführen. Sehr stark vereinfacht kann dies mit einem Zustand verglichen werden, in dem nicht der Verstand, sondern das „Bauchgefühl“ dominiert.

Hypnotherapie nach Milton Erickson, einem US-amerikanischen Psychiater des frühen zwanzigsten Jahrhunderts, zeichnet sich durch seine lösungs- und verhaltensorientierten Ansätze aus. Erickson war davon überzeugt, dass JEDER Mensch ALLE Ressourcen, die er braucht, in sich trägt.

Wie funktioniert Hypnotherapie?

In Form von Metaphern und Affirmationen werden dem Klienten Geschichten erzählt, die scheinbar nichts mit ihm zu tun haben, jedoch in seinem Unbewussten Veränderungen bewirken und so die Problemlösung angeregt wird. Die Worte des Therapeuten werden ganz bewusst wahrgenommen, auch das Sprechen ist im Trancezustand möglich und oftmals sogar erwünscht. Sorgen hinsichtlich eventueller Kontrollverluste sind unbegründet, denn auch im Trancezustand haben Sie alle Sinne „beisammen“.

Wann hilft Hypnotherapie?

Leichte bis mittelschwere Formen von Angststörungen und Panikattacken, allgemeine innere Unruhe und Nervosität, Schlafstörungen und Erschöpfungszustände sind nur einige wenige Beispiele für Anwendungsgebiete der Hypnotherapie.

Ich bitte jedoch um Verständnis, dass ich in Fällen schwerer psychischer Störungen Behandlungen nur in Absprache und Zusammenarbeit mit einem Facharzt bzw einer Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie durchführe.